Synopse

Zwei Schauspieler lernen sich während Dreharbeiten kennen; sie spielen ein sich küssendes und sich bekämpfendes Paar. Im wahren Leben sind sie Fremde, bis sie gemeinsam einen drehfreien Tag verbringen. An diesem Tag prallen ihre unterschiedlichen Realitäten aufeinander. Sie sind nicht in der Lage sich zu begegnen, immer wieder schrammen sie aneinander vorbei. Dies ist keine Liebesgeschichte, dies ist ein Kampf um Nähe und Abgrenzung, Wahrnehmungen und Projektionen, Sehnsüchte und Ängste.